Action-Filme – Meine 10 All Time Favorites

Ein guter Action-Film mixt eine spannende Handlung mit tollen Stunts, spektakulären Szenen und charismatischen Hauptdarstellern und Bösewichten. Das Genre erfreut sich immer größerer Beliebtheit und jedes Jahr verbucht es zahlreiche neue Einträge, doch nicht alle Filme schaffen es, auf Dauer im Gedächtnis zu bleiben. Hier sind meine zehn All Time Favorites unter den Action Filmen. Spannung garantiert!

Lethal Weapon

Danny Glover und Mel Gibson liefern mit der Lethal Weapon Reihe einen Meilenstein unter den Buddy-Movies. Zwei echte Kerle räumen knallhart unter den Verbrechern ihrer Stadt auf und sind dabei nie um einen witzigen Spruch verlegen. Handgemachte Action und lustige One-Liner machen besonders aus dem ersten Teil der Reihe ein unschlagbares Vergnügen!

The Dark Knight

Der Mittelteil von Christopher Nolans Batman-Trilogie ist ohne Frage der Höhepunkt. Nie war Batman düsterer, spannender und actionreicher. Heath Ledgers fantastische Performance als perfider Bösewicht Joker hat ihren Platz in der Filmgeschichte sicher. Nicht zuletzt deshalb hat der Film nahezu überall herausragende Bewertungen erhalten und auf der Website Rotten Tomatoes eine Score von 94/100 erreicht.

Matrix

Ein Meilenstein sowohl für das Action- als auch für das Science-Fiction-Genre. Mit der revolutionären Tricktechnik und der tiefgründigen Story hat mich Matrix nicht nur bestens unterhalten, sondern auch zum Nachdenken gebracht, das schafft wahrlich nicht jeder Action-Film!

Mission Impossible

Man mag über Tom Cruise denken was man will, als Action-Star ist er nahezu unschlagbar. Viele seiner Stunts dreht er selber und seine Filmografie spricht für sich. Mission Impossible ist eine geerdete, rasante und spannende Alternative zu James Bond und den anderen Agentenfilmen.

Kleiner Tipp: Die gesamte Reihe ist durchaus lohnenswert, aber mit dem vierten Teil enthält sie ein weiteres Highlight, dass ebenso in dieser Liste hätte auftauchen können.

Jäger des verlorenen Schatzes

Indiana Jones ist eine Ikone der Filmgeschichte. Harrison Fords mit Abstand populärste Rolle (neben Han Solo in Star Wars natürlich) rätselt, kämpft und peitscht sich durch ein ebenso spannendes wie humorvolles Abenteuer. Regie-Altmeister Steven Spielberg hat 1981 mit Jäger des verlorenen Schatzes einen Action-Highlight geschaffen, dass auch heute noch die meisten modernen Produktionen locker in die Tasche steckt. Auch die anderen Teile der Indiana Jones Reihe haben es in sich, leichte Abstriche muss man höchstens beim etwas zerfahrenen vierten Film mit „Indy“ machen. Harrison Ford wird übrigens noch ein fünftes Mal zu Hut und Peitsche greifen, wieder unter der Regie von Spielberg. Ich bin gespannt!

Terminator 2

Regisseur James Cameron ist tatsächlich gleich für zwei Einträge in meiner Liste verantwortlich. Mit Terminator 2 schuf er nicht nur Arnold Schwarzenegger ein Denkmal und sorgte für Zitate, die auch heute noch jeder Filmfan kennt („I’ll be back!“), sondern revolutionierte auch das Action-Genre nachhaltig. Solche Stunts und Spezialeffekte hatte die Welt noch nicht gesehen.

Speed

Kompromisslos, gradlinig, rasant und effektiv wie kaum ein anderer Action Film. Das ist Speed mit Keanu Reeves und Sandra Bullock in den Hauptrollen. Die Story des Actionthrillers ist simpel: Ein Irrer hat an einem Bus eine Bombe angebracht, die hochgeht, sollte der Bus eine bestimmte Geschwindigkeit unterschreiten. Bullock und Reeves müssen genau das verhindern und sorgen damit für einen der temporeichsten Action-Knaller den ich kenne.

Aliens

Nachdem Ridley Scott mit dem ersten Alien Film einen Meilenstein des Horror-Genres geschaffen hatte und noch bevor er ein (eher mittelmäßiges) Filmuniversum dazu dichtete fügte James Cameron der Filmreihe ein echtes Highlight hinzu. Mit Aliens machte er alles größer, schneller, teurer und spektakulärer. Diese Prämisse hatten zwar später die meisten Sequels von erfolgreichen Filmen, aber wohl keiner hat sie so stilsicher und atemberaubend verfolgt wie Cameron.

James Bond 007 – Der Spion der mich liebte

Für viele der beste James Bond Film und für mich auch einer der besten Action Filme überhaupt. Der Spion der mich liebte bietet zahlreiche Momente und Charaktere für die Ewigkeit, besonders „der Beißer“ hat es mir angetan. Wer es noch action-lastiger haben will als in dieser Roger Moore Variante von 007, sollte sich auch die düsteren neuen Filme mit Daniel Craig ansehen.

Stirb langsam

Bruce Willis hat sich mit Stirb langsam ein Denkmal als Action-Held geschaffen. Die Rolle des John McClane ist ihm wie auf den Leib geschneidert. Nicht alle Fortsetzungen konnten das Niveau dieses Action-Klassikers halten, doch der erste Teil kann alle Jahre wieder angesehen werden, nicht zuletzt weil er in der Weihnachtszeit spielt. Sollte es irgendjemanden geben, der Stirb langsam tatsächlich noch nicht kennt, dann nichts wie los. Oder wie McClane sagen würde: „Yippie-ya-yay, Schweinebacke“